Service-Navigation

Suchfunktion

Pflanzliche Märkte

Ansprechpartner
Aktuelle Preise KW 35/18

(Baden-Württemberg)
 

Brotweizen
188
€/t
Braugerste
205
€/t
Futtergerste
170
€/t
Körnermais
n.n.
€/t
 
Raps
350
€/t

Quelle: LBV

Marktblick

   

Große Zwetschgenernte 2018

In der ersten Juliwoche trafen die ersten Zwetschgen ein, früher als gewohnt. Die Preise lagen bei 76,74 €/dt. In der Folgewoche liefen bereits die ersten Programme im LEH an.

Mitte Juli befand sich der Markt dann mitten in der Pflaumen-/Zwetschgensaison. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurden von den meldenden Erzeugerorganisationen 66 t verkauft, 6 mal mehr als im gleichen Zeitraum der Vorsaison. Die Preise fielen auf 54,91 €/dt ab.

Ende Juli gab es die gewöhnliche Sortenlücke zwischen Cacacs Schöne und Cacacs Fruchtbare. Mittlerweile machte sich auch die lange Trockenheit in Form von kleineren Früchten bemerkbar.

Anfang August ging dann wie erwartet das Sortenloch mit neu eintreffender Ware zu Ende. Die Preise präsentierten sich fest bei rund 46 €/dt.

Mitte August stiegen die Preise dann wieder auf über 50 €/dt an. Durch die Trockenheit verzögerte sich die Ernte, dementsprechend war weniger Ware verfügbar als erwartet. Die Qualitäten präsentierten sich gut bei etwas kleineren Kalibern.

In der letzten Augustwoche war genug Ware am Markt verfügbar. Dire Preise stiegen das vierte Mal in Folge auf nun 59,31 €/dt. Für Mitte September wird die Premiumsorte Presenta erwartet, weshalb von weiter steigenden Preisen ausgegangen wird.

Grundsätzlich wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt mehr als doppelt so viele Zwetschgen vermarktet, wie zur gleichen Zeit in der Vorsaison. Allerdings fielen die Preise auch nur halb so hoch aus.

© Kreisel,  LEL Schwäbsich Gmünd

Stand: 22.08.2018

Bestellen Sie hier unseren KOSTENLOSEN NEWSLETTER

6 mal im Jahr informiert über aktuelle Entwicklungen auf  landwirtschaftlichen Märkten.

AGRARMÄRKTE 2018

Kapitel 2 Getreide

Text

Folien

Jahresheft Getreide

Das Jahresheft Getreide 2008/09 erhalten Sie hier.

Fußleiste