Service-Navigation

Suchfunktion

Gemeinsamer Antrag auf Agrarförderung 2016 – Änderung der Begrünungen

Datum: 24.08.2016


Gemeinsamer Antrag auf Agrarförderung 2016 – Änderung der Begrünungen
 

Der Fachbereich Landwirtschaft weist Landwirte und Antragsteller auf die folgenden Änderungsmöglichkeiten bei den ÖVF-Zwischenfrüchten und den FAKT-Begrünungen hin:
 
Bei den Zwischenfrüchten, beantragt als ökologische Vorrangflächen (ÖVF) mit ÖVF-Code 20, hat die Aussaat einer Kulturpflanzenmischung aus mind. 2 Arten im Zeitraum vom 16.07. bis 01.10.2016 zu erfolgen. Der Bewuchs muss bis 15.01. des Folgejahres auf der Fläche verbleiben. Die Antragsteller haben die Möglichkeit, zusätzlich angemeldete ÖVF-Zwischenfrüchte wieder abzumelden oder bis zum 01.10.2016 auf andere Ackerflächen umzumelden.
 
Bei der FAKT-Herbstbegrünung E1.1, FAKT-Code 40, hat die Aussaat der Begrünung bis Mitte September 2016 zu erfolgen. Bis 15.09.2016 können Antragsteller Begrünungen auf andere Flächen ummelden.
 
Bei den FAKT-Begrünungsmischungen E1.2, FAKT-Code 41, hat die Aussaat bis Ende August 2016 zu erfolgen. Bis 31.08.2016 können die Begrünungsmischungen auf andere Flächen umgemeldet werden.
 
Bei der FAKT-Winterbegrünung F1, FAKT-Code 50, hat die Aussaat der Begrünungsmischung bis Ende August 2016 zu erfolgen. Bis 31.08.2016 kann die Winterbegrünung auf andere Flächen umgemeldet werden.
 
Ein Formular zur Änderung der ÖVF-Zwischenfrüchte bzw. der FAKT-Begrünungen finden Sie unter www.ga-sig.de

Fußleiste